News
Start

Mitglieder-Bereich
Login / Logout

Die Rasse
Was ist ein Classic-Pony?
Wie kam es zum Classic-Pony?
Fahren
Freizeit
Reiten
Die Interessengemeinschaft

Zucht und Verkauf
Zuchtstättenverzeichnis
Deckhengste
(Mit Archiv für Mitglieder)
Verkaufsangebote
Kaufgesuche

Information
News
Termine
Links
Satzung der IG
classic-shop

Kontakt
Anfragen / Prospektanforderung
Aufnahmeantrag
Impressum




















Bundeshengstschau in Wenings begeistert Züchter, Richter und Zuschauer
Hohe Qualität der Classic-Ponys eindrucksvoll dargestellt

Zur Feier seines 30 jährigen Gestütsjubiläums hatte sich der erste Vorsitzende der IG Classic Kurt Heusohn mit der Bundeshengstschau ein besonderes Highlight nach Wenings geholt. Bei herrlichem Wetter war es den Hengsten, den Ausstellern und den Zuschauern sowie auch den drei Richtern eine Freude, den hervorragend hergerichteten Schauplatz zu bevölkern. Die Richter Frau Claudia Hoffarth (Hessen), Dr. Theo Heine (Niedersachsen) und Herr Werner Firsching (Bayern) zeigten sich begeistert von dem hohen Niveau der Schau. Alle Hengste zeigten sich sehr gut vorbereitet und gut herausgebracht auf dem Ring. Die Hengste waren in drei Klassen nach Alter aufgeteilt worden. Zunächst wurde in der Einzelmusterung jeder Hengst mit einer Note für den Typ, den Trab und das Gebäude von jedem der Richter im offenen Richtverfahren mit einer Note bedacht. Nach dem anschließenden Schrittring für die gesamte Klasse gab es noch je eine Note für Schritt und den Gesamteindruck. Hier zeigte sich bereits, dass die Entscheidungen knapp werden würden, keine der vergebenen Noten lag unter 7,0.


Drei Bundessiegerhengste: Jolly Jumper, Jo-Jo`s Gold, Jacob`s Krönung
Foto: Sarah Kiefer

[ Bild vergrößern ]

Zunächst hatten die Junghengste (3 bis 5 Jahre) ihre Chancen zu nutzen. Hatte in der ersten Runde noch der 2005 geborene Silva (von So-What a.d. Violetta, Züchter und Besitzer H.J. Schlömer, Dormagen) die Nase vorn, konnte im Endring der gleichaltrige Jolly Jumper vom Talhof (von Jim vom Talhof a.d. Eleonore vom Talhof), der schon Gesamtsiegerhengst der Körung in Alsfeld 2007 war, erfolgreich punkten. Züchter Kurt Heusohn, Wenings, freute sich über den Sieg am heimischen Platz. Besitzer des Hengstes ist Kurt Broschart, Kindsbach.


Siegerhengst der Junghengste: Jolly Jumper vom Talhof
Foto: Steffi Grober

[ Bild vergrößern ]


Silva Foto: Sarah Kiefer

[ Bild vergrößern ]


Hohe Qualität bescheinigten die Richter den Hengsten der Jahrgänge 1999 -2002. Es siegte Jo-Jo`s Gold von Jo-Jo a.d. Aisha von Clus vor Jabolo von Jacob`s Krönung a.d. Ronja und Jo-Co`s KC Coyne Connection von Z.J.S`s Windwalker a.d. Royal Lacey Lady. Die drei Hengste sind im Besitz der Fam. Ralf Grober, Clus. Ein herzlicher Glückwunsch zu diesem "Hattrick".


Siegerhengst der 1999-2002 geborenen Hengste: Jo-Jo`s Gold
Foto: Steffi Grober

[ Bild vergrößern ]


1. Reservesieger Jabolo
Foto: Steffi Grober

[ Bild vergrößern ]


2. Reservesieger: Jo-Co`s KC Coyne Connection
Foto: Steffi Grober

[ Bild vergrößern ]

Weiterer Hengst im Endring war Jasper von Jacob`s Krönung a.d. Ronja, (Züchter Günther Nüstedt Südwehe, Besitzer Familie Johannes Jansen, Aurich).


Endringteilnehmer Jasper
Foto: Steffi Grober

[ Bild vergrößern ]


Auch die übrigen Hengste, der Jacob`s Krönung-Sohn Janko vom Schedetal a.d. Gitte, (Züchter u. Besitzer, Familie Zimmermann, Scheden), der Gerom vom Schwanenschlag v. Granit v. Talhof a.d. Grace (Züchter und Besitzer Hildegard Brandt, Wagenfeld) und der in Amerika gezogene Hengst Cheg-Kim pure Class v. Jeremy’s Buck Rogers a.d. B&L’s Sweet Sue aus dem Besitz der ZG Gilsbach in Schmallenberg hatten sich hervorragend präsentiert. Sie lagen in den Bewertungen nur hauchdünn auseinander und wurden nicht weiter rangiert. Auffallend waren in dieser Gruppe das gleichförmige Bild, der wunderbare Typ und der enorme Trab der gesamten Hengstklasse.


Janko vom Schedetal
Foto: Sarah Kiefer

[ Bild vergrößern ]


Gerom vom Schwanenschlag
Foto:Sarah Kiefer

[ Bild vergrößern ]


Cheg-Kim Pure Class
Foto: Sarah Kiefer

[ Bild vergrößern ]


Auch die Althengste der Jahrgänge 1988 - 1998 waren eine Augenweide, wenn auch noch nicht alle vollkommen den Classic-Typ repräsentierten. Bei dem mit zwanzig Jahren ältesten Hengst Jacob`s Krönung ist der Name Programm: Er ist die Krönung! Züchterin und Besitzerin Hildegard Brandt, Wagenfeld, durfte sich nicht nur über den Klassensieg freuen; der Hengst war auch Punktbester aller Hengste der Schau. So ging der Wanderpokal wieder zurück an seinen angestammten Platz.


Siegerhengst der Althengste und Gesamtsiegerhengst: Jacob`s Krönung
Foto: Sarah Kiefer

[ Bild vergrößern ]

Für den Hengst Jacob`s Krönung fand auch ein „Familientreffen“ statt, denn drei seiner Söhne waren ebenfalls auf dieser Schau erfolgreich am Start.


Jacob`s Krönung und seine drei Söhne Jabolo, Jasper, Janko
Foto: Sarah Kiefer

[ Bild vergrößern ]

Erster Reservesieger wurde der Hengst Jim vom Talhof (von Jonny a.d. Oberländer`s Missy II, Züchter und Besitzer Kurt Heusohn, Wenings).


1. Reservesieger Jim vom Talhof
Foto: Sarah Kiefer

[ Bild vergrößern ]

Der mit höchsten Noten für seine Bewegungen ausgezeichnete Pirat (von Picobello a.d. Tatjana v.d.Geest, Besitzer Andreas und Christine Stahl, Bergneustadt) schloss sich als zweiter Reservesieger an.


2. Reservesieger: Pirat
Foto: Sarah Kiefer

[ Bild vergrößern ]

Die Klasse komplettierten die Hengste John Boy v. James Bond a.d. Lulu (Züchter Klaus Schirmer Liebenburg und neuer Besitzer Wolfram Gantert, Erbach), der in Amerika gezogene Hengst So What v. Captain’s Mr. Delmonico a.d. Kansas Bonnie aus dem Besitz von Hans-Josef Schlömer aus Dormagen und der Hengst Janosch vom Schedetal v. Jossy a.d. Beauty (Züchter und Besitzer Familie Zimmermann, Scheden).


John Boy
Foto: Sarah Kiefer

[ Bild vergrößern ]


So-What
Foto: Steffi Grober

[ Bild vergrößern ]


Janosch vom Schedetal
Foto: Sarah Kiefer

[ Bild vergrößern ]


Alle Züchter und Besitzer konnten sich über eine Vielzahl von Preisen freuen. Die IG Classic hatte sich vorgenommen, den mit der Hengstaufzucht, der Körung, Leistungsprüfung und Haltung und nicht zuletzt den mit der Teilnahme an einer solchen Schau verbundenen Aufwand der Hengsthalter zu würdigen. Als Teilnehmer mit dem weitesten Weg nach Wenings wurde Johannes Jansen aus Aurich mit einem Ehrenpreis bedacht. Besonderer Dank galt auch der Familie Braun aus Schönenberg, die eigens für das Schauprogramm mit Ihrem Vierspänner angereist war.


Vierspänner der Fam. Urban Braun
Foto: Sarah Kiefer

[ Bild vergrößern ]

Auch Michael Zimmermann zeigte in einem Einhorn das Können seiner Ponys vor dem Wagen.


Einhorn-Anspannung: Janosch vom Schedetal mit zwei seiner Söhne
Foto: Sarah Kiefer

[ Bild vergrößern ]

Das Pony-Gestüt-Clus präsentierte seine drei Hengste sowie Familie Gantert den Hengst John Boy in einer gemeinsamen Sulky-Quadrille.


Sulky-Quadrille mit den Hengsten Jabolo, Jo-Jo`s Gold, Jo-Co`s KC und John Boy
Foto: Sarah Kiefer

[ Bild vergrößern ]

Hengst Jim vom Talhof demonstrierte die Eignung der Classic-Ponys als Kinderreitpony und drehte mit einem kleinen Mädchen zuverlässig Runde um Runde auf dem großen Viereck.


Jim vom Talhof mit seiner Reiterin
Foto: Sarah Kiefer

[ Bild vergrößern ]

Im Abschlussbild wurde es dann eng auf dem Schauplatz und der Vorstand der IG und seine Helfer hatten Mühe, die vielen Pokale und Preise zu verteilen. Besonderer Dank gilt der Familie Heusohn für die hervorragende Ausrichtung und Vorbereitung dieser Schau.

[ zurück zur Übersicht ]


 
Vorsitzende: Gerda Zimmermann, Quantzstr. 74a, 37127 Scheden, Tel.: 05546-1229, Fax: 05546-9995039
Stv. Vorsitzender: Ralf Grober, Clus 1, 37581 Bad Gandersheim, Tel.: 05382-3200
Schatzmeister: Michael Zimmermann, Quantzstr. 74a, 37127 Scheden, Tel.: 05546-1229, Fax: 05546-9995039
Schriftführerin: Alexandra Maier, Haldenstr. 10, 73479 Ellwangen, Tel.: 07961-52706
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Michael Coordes, Esenser Postweg 240a, 26607 Aurich/Langefeld, Tel.: 04947-912090
Sport- und Freizeitwart: Patrick Braun, Hohlstr. 32, 66903 Altenkirchen, Tel. 06386-235

Gestaltung der Seiten durch: Felix Zimmermann und Sascha Knoch
© 2000-2013 by IG Classic e.V.