News
Start

Mitglieder-Bereich
Login / Logout

Die Rasse
Was ist ein Classic-Pony?
Wie kam es zum Classic-Pony?
Fahren
Freizeit
Reiten
Die Interessengemeinschaft

Zucht und Verkauf
Zuchtstättenverzeichnis
Deckhengste
(Mit Archiv für Mitglieder)
Verkaufsangebote
Kaufgesuche

Information
News
Termine
Links
Satzung der IG
classic-shop

Kontakt
Anfragen / Prospektanforderung
Aufnahmeantrag
Impressum




















Gold für Michael Zimmermann mit seinem Vierspänner

Nachdem er im Vorjahr „nur“ Vierter geworden war, fuhr der Schedener Classic-Pony-Fahrer Michael Zimmermann erwartungsvoll nach Böblingen bei Stuttgart. Traditionell veranstaltet der dortige Reiterverein am ersten Sonntag im Oktober ein großes Dressurturnier. Im Rahmen dieses Turniers ist neben den Dressurprüfungen der Klasse S für Reiter das Kombinierte Hindernisfahren Klasse S für Vierspänner Ponys einer der Höhepunkte.
Das südniedersächsische Team stellte sich mit diesem ersten Start in der Hallensaison starker Konkurrenz. Mannschaftsvizeweltmeister Vierspänner Pferde, Michael Brauchle, hatte die Ponys seines Bruders angespannt; mit dem Gespann wurde Steffen Brauchle Deutscher Vizemeister. Und auch Wilhelm Tischer und Reiner Ochs (beide Landeskader Hessen) sowie Susanne Habel-Veit (Landeskader Baden-Württemberg) sind sehr erfolgreiche Fahrer.
Zimmermann musste als dritter der insgesamt sieben Starter antreten. Ochs und Tischer legten schon flotte Fahrten durch die neun Kegelpaare und das feste Hindernis mit vier Durchfahrten vor. Doch Janosch, Baccara, Josco und Janis vom Schedetal galoppierten wie auf Schienen durch die Hindernisse. Mit rund 76 Sekunden in fehlerfreier Fahrt brachte dieser erste Durchgang die zwischenzeitliche Führung mit zwei Sekunden Abstand zum Zweiten. Der Abstand schien dem Schedener doch etwas knapp, so dass er im zweiten Durchgang noch etwas zulegte. Es gelang ihm auch, noch zwei Sekunden schneller zu sein, doch ein Bällchen fiel, wofür es fünf Strafsekunden gab. Aber die Konkurrenten waren im Zugzwang. Um die vorgelegte Zeit zu toppen, mussten sie volles Risiko fahren. Und dabei fiel doch so manches Bällchen. Schlussendlich hatte das Classic-Pony-Gespann mit insgesamt 156,17 Sekunden mit Abstand die Nase vorn. Die Plätze zwei bis fünf benötigten zwischen 164,56 und 167,64 Sekunden. Ein grandioser Erfolg für die kleinen Ponys, die vom Publikum sogar mit einer La-Ola-Welle gefeiert wurden.


Classic-Ponys in vollem Speed

[ Bild vergrößern ]


La-Ola bei der Ehrenrunde: Zimmermann kann auch im Stehen fahren

[ Bild vergrößern ]

[ zurück zur Übersicht ]


 
Vorsitzende: Gerda Zimmermann, Quantzstr. 74a, 37127 Scheden, Tel.: 05546-1229, Fax: 05546-9995039
Stv. Vorsitzender: Ralf Grober, Clus 1, 37581 Bad Gandersheim, Tel.: 05382-3200
Schatzmeister: Michael Zimmermann, Quantzstr. 74a, 37127 Scheden, Tel.: 05546-1229, Fax: 05546-9995039
Schriftführerin: Alexandra Maier, Haldenstr. 10, 73479 Ellwangen, Tel.: 07961-52706
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Michael Coordes, Esenser Postweg 240a, 26607 Aurich/Langefeld, Tel.: 04947-912090
Sport- und Freizeitwart: Patrick Braun, Hohlstr. 32, 66903 Altenkirchen, Tel. 06386-235

Gestaltung der Seiten durch: Felix Zimmermann und Sascha Knoch
© 2000-2013 by IG Classic e.V.