News
Start

Mitglieder-Bereich
Login / Logout

Die Rasse
Was ist ein Classic-Pony?
Wie kam es zum Classic-Pony?
Fahren
Freizeit
Reiten
Die Interessengemeinschaft

Zucht und Verkauf
Zuchtstättenverzeichnis
Deckhengste
(Mit Archiv für Mitglieder)
Verkaufsangebote
Kaufgesuche

Information
News
Termine
Links
Satzung der IG
classic-shop

Kontakt
Anfragen / Prospektanforderung
Aufnahmeantrag
Impressum




















Erfolgreiche Bilanz für Classic-Ponys im Turniersport
Gestöbert im Jahrbuch Sport und Zucht 2010 der FN

Auch in diesem Jahr lohnt sich wieder ein genauer Blick in das Jahrbuch Sport und Zucht der FN: Auf der im Buch enthaltenen CD sind alle für den Turniersport eingetragenen Pferde und Ponys in Deutschland mit ihren Erfolgen abrufbar. Man kann nach verschiedenen Suchkriterien sortieren (z. B. nach Züchtern oder nach Rassen) und sich so ein Bild machen.

Bei der Suche nach erfolgreichen Deutschen Classic-Ponys ist allerdings zu berücksichtigen, dass alle älteren Ponys als Dt. Partbred-Shetlandponys ausgewiesen werden, so dass man hier die Classic-Ponys ein wenig „nachfiltern“ muss.

Zunächst ein Blick auf die Hengste: die Lebens-Gewinnsummen der Nachkommen jedes Hengstes sind hier der Maßstab. Mit mehreren tausend Euro erscheint als erstes „Jossy“ in der Liste (geb. 1984 v. „John vom Heidehof“, Z.: Fam. Goes, Stöckheim), der aber seine Spitzenposition allein seinem Sohn „Janosch vom Schedetal“ (geb: 1988, Z.: Fam. Zimmermann, Scheden) zu verdanken hat. Dieser folgt ihm gleich nach, denn seine Nachkommen haben inzwischen beinahe genauso viel gewonnen wie er selbst. An dritter Stelle finden wir den Hengst „Jacob’s Krönung“ (geb: 1988, V: „Jacob“, Z.: H. Brandt, Wagenfeld), der seinen Punktestand gleich mit mehreren aktiven und erfolgreichen Turnierponys sicher noch weiter ausbauen kann. In der Saison 2010 konnte sein Sohn, der Wallach „Jack“ (v. „Jacobs Krönung“, Z.: H. Zierfuß, Cuxhaven), die höchste Jahresgewinnsumme der Classic-Ponys zusammentragen.

Als weitere Althengste folgen noch „Nico“ (geb. 1989 V. „Nicki“, Z.: F. Gerdes, Ringstedt), „Jappelu“ (geb. 1986 V. “Jaguar“, Z.: Schroeder, Odisheim) und „Benny“ (geb. 1985, V: „Billy“, Z.: W. Schlieper, Dülmen). Alle werden als Partbred-Shetlandpony geführt.

Als einziges Classic-Pony der jüngeren Generation ist der 1999 geborene „Jabolo“ (V. „Jacob’s Krönung“, Z.: G. Nüstedt, Sudweyhe) aufgeführt. Das ist besonders beachtlich, da er nach erst 8 Zuchtjahren bereits über hocherfolgreiche Nachkommen verfügt. Dies sind insbesondere drei: seine Töchter „Highhair von Clus“ und „Best Girl von Clus“ (beide geb. 2004, Züchter Familie Grober, Clus), die fast an die Jahresgewinnsumme von „Jack“ (s. o.) heranreichen, sowie sein Sohn „Joke von Clus“, der 2003 geboren (Z.: s.o.) zur ersten Generation der Jabolo-Kinder gehört. An dieser Stelle ist erwähnenswert, dass der Hengst „Jabolo“ nun auch den Titel „Elitehengst“ als Auszeichnung für seine erfolgreichen Nachkommen im Bereich der Zucht erhalten hat. Weiter in der Liste der Althengste mit über 1.000 Euro Gesamt-Lebensgewinnsumme seiner Nachkommen finden wir noch „Juwel“ (geb. 1985, V. „Julius Cäsar“, Z: W. Firsching, Grettstadt). Juwel selbst lebt inzwischen nicht mehr.

Nachdem wir die Väter angeschaut haben, wenden wir uns nun den im Turniersport aktiven Classic-Ponys (ab 1999 geboren) zu: Mit der bisher höchsten Lebens-Gewinnsumme steht der 2000 geborene „Janis vom Schedetal“ (V: „Jacob’s Krönung“, Z.: Fam. Zimmermann, Scheden) ganz vorn in der Liste. Ihm folgen der Jappelu-Sohn „Jazz II von Clus“ (geb. 2000, Z.: Fam. Grober) und die im letzten Jahr plötzlich eingegangene „Jacob’s Krönung“-Tochter „Baccara vom Schedetal“ (Z.: Fam. Zimmermann). Jeder dieser drei hat es bereits auf über 1.000 Euro Lebens-Gewinnsumme gebracht. In der Liste finden sich insgesamt 25 Deutsche-Classic-Ponys. Diese Zahl ist besonders im Hinblick auf die bisherige Gesamt-Population der Deutschen-Classic Ponys beachtlich, zumal die Erfolge ja ausschließlich im Fahrsport errungen werden können.

Insgesamt sind noch mehr Ponys bei der FN für den Sport eingetragen, da alle bei den Verbänden eingetragenen Zuchtponys automatisch erfasst werden. Wir haben aber nur solche mit tatsächlicher Gewinnsumme herausgefiltert. Weitere interessante Informationen bietet das FN-Jahrbuch, das beim FN-Verlag erhältlich ist.

[ zurück zur Übersicht ]


 
Vorsitzende: Gerda Zimmermann, Quantzstr. 74a, 37127 Scheden, Tel.: 05546-1229, Fax: 05546-9995039
Stv. Vorsitzender: Ralf Grober, Clus 1, 37581 Bad Gandersheim, Tel.: 05382-3200
Schatzmeister: Michael Zimmermann, Quantzstr. 74a, 37127 Scheden, Tel.: 05546-1229, Fax: 05546-9995039
Schriftführerin: Alexandra Maier, Haldenstr. 10, 73479 Ellwangen, Tel.: 07961-52706
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Michael Coordes, Esenser Postweg 240a, 26607 Aurich/Langefeld, Tel.: 04947-912090
Sport- und Freizeitwart: Patrick Braun, Hohlstr. 32, 66903 Altenkirchen, Tel. 06386-235

Gestaltung der Seiten durch: Felix Zimmermann und Sascha Knoch
© 2000-2013 by IG Classic e.V.