News
Start

Mitglieder-Bereich
Login / Logout

Die Rasse
Was ist ein Classic-Pony?
Wie kam es zum Classic-Pony?
Fahren
Freizeit
Reiten
Die Interessengemeinschaft

Zucht und Verkauf
Zuchtstättenverzeichnis
Deckhengste
(Mit Archiv für Mitglieder)
Verkaufsangebote
Kaufgesuche

Information
News
Termine
Links
Satzung der IG
classic-shop

Kontakt
Anfragen / Prospektanforderung
Aufnahmeantrag
Impressum




















Deutsche Jugendmeisterschaften im Fahrsport 2011
Drei Classic-Pony-Gespanne sind nominiert

Im vergangenen Jahr 2010 wurden zum ersten Mal Deutsche Meisterschaften für die jugendlichen Fahrer/innen (U 16 und U25) veranstaltet. In diesem Jahr ist Bösdorf in Sachsen-Anhalt vom 18. bis 21. August der Austragungsort.

Drei Classic-Pony-Gespanne haben hierfür den Sichtungsweg erfolgreich hinter sich gebracht und sind für die Teilnahme vorgesehen: die 17jährige Viviane Quarch aus Kreiensen mit den Wallachen Jack und Jeff von Clus sowie Florian Grober (17) und sein 14jähriger Bruder Tim Grober aus Clus-Bad Gandersheim. Florian mit den Stuten Highhair von Clus und Best Girl von Clus und Tim mit den Wallachen Jazz von Clus und Jazz II von Clus. Alle drei starten im Pony-Zweispänner, wobei Tim am Deutschen Jugendchampionat für die unter 16jährigen teilnehmen wird.

Diverse Erfolge haben die drei jungen Fahrer mit ihren Gespannen in diesem Jahr schon für sich verbuchen können: so starteten alle beim Fahrturnier in Halle-Seeben und wurden auch platziert.
Die vorderen Plätze waren an die drei Gandersheimer Ponyfahrer verteilt:


von links: Florian Grober, Viviane Quarch, Tim Grober

[ Bild vergrößern ]

Florian Grober konnte in Dressur und Hindernisfahren jeweils zweite Plätze erreichen und sich auch in der kombinierten Prüfung den zweiten Platz sichern. Tim Grober fuhr überragend im Kegelparcours und gewann diese Prüfung, in der Kombinierten Prüfung reichte es so noch für Rang Vier.


Tim Grober im Wasserhindernis: immer eine große Herausforderung für die kleinen Ponys!

[ Bild vergrößern ]

Viviane Quarch hat mit dem erst 5jährigen Jeff von Clus ein neues Pony im Gespann und konnte daher im Gelände noch nicht wie gewohnt durchstarten. Nach einem vierten Platz in der Dressur und im Hindernisfahren konnte sie sich noch auf den dritten Rang in der Kombi vorarbeiten.

Schon runder lief es für sie bei den Landes-Jugendmeisterschaften des Pferdesportverbandes Hannover in Dorfmark.


immer ein besonderer Hingucker: Viviane Quarch in der Dressurprüfung mit Jack und Jeff von Clus

[ Bild vergrößern ]

Hier siegte Viviane in der Geländeprüfung und erreichte in der Wertung für den Landesjugendmeister den dritten Platz.


Viviane Quarch konnte in Dorfmark die Geländeprüfung gewinnen

[ Bild vergrößern ]

Tim war in 2010 bei den Landes-Jugendmeisterschaften noch dritter gewesen, hatte aber dieses Mal großes Pech, denn er wurde durch einen Fehler im Geländehindernis disqualifiziert. Strahlender Sieger an diesem Tag war Florian Grober, der nach erfolgreich absolvierten Prüfungen den Titel Landes-Jugendmeister für sich verbuchen konnte.


glücklicher Landesmeister Florian Grober

[ Bild vergrößern ]

Gratulation an Florian und Viviane von Herrn Werner, dem Jugend-Fahrsportbeauftragten des Pferdesportverbandes Hannover


Meistertitel für Florian Grober, Viviane Quarch (links) kam auf den 3. Platz

[ Bild vergrößern ]

Ende Juni fuhren die drei Gespanne in Driftsethe (Nähe Bremerhaven). Gemeinsam mit Vierspänner-Fahrer Michael Zimmermann wurde ein großes Camp gebildet.
Vom wechselhaften Wetter ließen sich die jungen Fahrer nicht einschüchtern.


Tim Grober in der Dressurprüfung mit Jazz und Jazz II von Clus

[ Bild vergrößern ]

Während Florian in der Dressur im Zweispänner siegte und auch im Vierspänner zusammen mit den Ponys von Bruder Tim in der Dressur den zweiten Platz belegte, hatte Viviane Pech, denn beim Abfahren für die Dressur vertrat sich eines ihrer Ponys und ging lahm.


Florian Grober, 2. Platz in der Vierspänner-Dressur

[ Bild vergrößern ]


Auch Michael Zimmermann hatte mit seinem Vierspänner kein Glück in der Dressur: eine Strangsicherung riss und sorgte dafür, dass sich der Strang des einen Vorderpferdes immer wieder löste und herunterfiel. Schließlich musste er die Dressur ohne Wertung beenden. Da er nun im Gelände nicht starten durfte, stellte er kurzerhand Viviane seinen Wallach Josco vom Schedetal zur Verfügung, damit sie Ersatz für das verletze Pony hatte. Ein großes Glück für Viviane, die sonst bei diesem als Sichtungsturnier für die Deutschen Jugendmeisterschaften geltenden Turnier keine Chance mehr für eine Nominierung gehabt hätte. Zwar reichte es im Gelände nicht mehr für eine Platzierung, dennoch war es sehr wichtig, die Prüfungen in Wertung zu beenden.
Für Florian lief es auch im Gelände sehr gut, so dass er den zweiten Platz erreichte.
Am letzten Turniertag stand noch das Hindernisfahren auf dem Programm, wieder mit dem inzwischen genesenen Pony vor dem Wagen konnte Viviane auf den zweiten Platz vorfahren. Florian schaffte als einziger der Teilnehmer die geforderte Zeit in dem kniffligen Parcours und siegte souverän. Damit konnte er auch den Sieg in der kombinierten Prüfung heimholen.
Tim Grober, für den dies das erste Turnier in Klasse M war, beendete dies mit einem fünften Rang in der Gesamtwertung. Darüber hinaus erhielt er noch einen Ehrenpreis für den „stilvollsten Fahrer im Gelände“, einen Wanderpokal, für den die Richter unter allen Fahrer/innen den auswählen, der in den Hindernissen durch besonders stilgerechtes Fahren aufgefallen ist, eine besondere Auszeichnung für einen so jungen Fahrer.

Aufgrund ihrer konstant gezeigten guten Leistungen erfüllten Viviane Quarch, Florian Grober und Tim Grober die vom Pferdesportverband Hannover gestellten Anforderungen. Um alle Gespanne nochmals vergleichen und ihre Eignung für die Meisterschaft abschließend beurteilen zu können, wurde vom Pferdesportverband noch ein Trainingswochenende in Hermannsburg bei Bundestrainer Eckhardt Meyer angesetzt. So trafen sich dort 16 junge Fahrer/innen mit ihren Gespannen, um sich dort noch einmal vorzubereiten und die endgültige Starterlaubnis für die Meisterschaft zu bekommen. Alle drei Gandersheimer Gespanne zeigten sich in guter Kondition und wurden nun endgültig offiziell nominiert. Nun bleibt zu hoffen, dass alle drei jungen Fahrer/innen und ihre Classic-Ponys bis zu den Deutschen Jugendmeisterschaften fit und gesund bleiben und dort wieder einmal beweisen können, dass auch die kleinen Classic-Ponys im Turniersport besondere Leistungen erbringen können.

[ zurück zur Übersicht ]


 
Vorsitzende: Gerda Zimmermann, Quantzstr. 74a, 37127 Scheden, Tel.: 05546-1229, Fax: 05546-9995039
Stv. Vorsitzender: Ralf Grober, Clus 1, 37581 Bad Gandersheim, Tel.: 05382-3200
Schatzmeister: Michael Zimmermann, Quantzstr. 74a, 37127 Scheden, Tel.: 05546-1229, Fax: 05546-9995039
Schriftführerin: Alexandra Maier, Haldenstr. 10, 73479 Ellwangen, Tel.: 07961-52706
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Michael Coordes, Esenser Postweg 240a, 26607 Aurich/Langefeld, Tel.: 04947-912090
Sport- und Freizeitwart: Patrick Braun, Hohlstr. 32, 66903 Altenkirchen, Tel. 06386-235

Gestaltung der Seiten durch: Felix Zimmermann und Sascha Knoch
© 2000-2013 by IG Classic e.V.