News
Start

Mitglieder-Bereich
Login / Logout

Die Rasse
Was ist ein Classic-Pony?
Wie kam es zum Classic-Pony?
Fahren
Freizeit
Reiten
Die Interessengemeinschaft

Zucht und Verkauf
Zuchtstättenverzeichnis
Deckhengste
(Mit Archiv für Mitglieder)
Verkaufsangebote
Kaufgesuche

Information
News
Termine
Links
Satzung der IG
classic-shop

Kontakt
Anfragen / Prospektanforderung
Aufnahmeantrag
Impressum




















2. FN-Bundesschau Robustponys: Hengstschau
Bundeshengstschau der Classic-Ponys

Im Rahmen des Bundespferdefestivals in Bad Hersfeld fand die FN Bundesschau der Robustponys statt. Die IG Classic hatte ihre Mitglieder aufgerufen, anstatt der alle drei Jahre stattfindenden Hengstschau an dieser FN Bundeshengstschau teilzunehmen. Nachteil war allerdings, dass bei der Hengstschau die drei- und vierjährigen Junghengste nicht teilnahmeberechtigt waren.

Bei der vorangegangenen Stutenschau hatten die Zuchtverbände Bayern und Hannover die Siege und Platzierungen unter sich aufgeteilt. Daran sollte sich bei der Hengstschau nicht viel ändern, obwohl diese von einer anderen Richtergruppe bewertet wurde. Hier waren die Herren Dr. Ingo Nörenberg (Sachsen-Anhalt), Florian Solle (Hessen) und Hans Heinrich Stien (Schleswig-Holstein/Hamburg) tätig.

Von 14 genannten Hengsten stellten sich 11 der Konkurrenz. Hierbei handelt es sich immerhin, gemessen an der Menge der in Deutschland eingetragenen Classic-Pony-Hengste, um etwa ein Viertel. Da für die Schau nur Hengste ab dem Alter von 5 Jahren nebst erfolgreicher Leistungsprüfung zugelassen waren, war die doch beachtliche Anzahl der in den letzten beiden Jahren gekörten Junghengste gar nicht startberechtigt. So wird man nun noch drei Jahre auf die nächste Hengstschau der IG Classic warten müssen, um die interessanten Nachwuchshengste einmal im Vergleich sehen zu können.

Gerichtet wurde in zwei Klassen. Für die Hengste ging es hierbei auch um die Auszeichnung mit einer Bundesprämie, die bei einer Gesamtnote von 8,0 und höher vergeben wird. Diese wird dann in den Papieren eingetragen.

Auch bei den Hengsten legten die Richter -wie zuvor bei der Stutenschau- ihr Hauptaugenmerk auf den Typ, die Kondition, das Interieur und den Schritt. Zudem fanden die Ergebnisse der Hengstleistungsprüfungen Erwähnung. Hier überzeugte im Ring der älteren Hengste der 10jährige „Jo-Co’s KC Coyne Connection“ (Z: USA, B: Fam. Grober, Clus-Bad Gandersheim). Er erhielt die Bundesprämie.


Jo-Jo`s KC Coyne Connection

[ Bild vergrößern ]

Sein Stallkollege, der 12jährige „Jabolo“(Z: G. Nüstedt, Sudweyhe, B: Fam. Grober, Clus-Bad Gandersheim) vom Jacob’s Krönung aus der Ronja konnte sich auf dem 1b Platz durchsetzen. Als kräftiger, stabiler Hengst zeigte er sich besonders schrittstark und erhielt die Gesamtnote 8,1 und damit auch die Bundesprämie.


Jabolo

[ Bild vergrößern ]

An 1c setzte sich sein Vater „Jacob’s Krönung“ (V: Jacob; M: Gesha, Z.u.B. H. Brandt, Wagenfeld). Der inzwischen 23 Jahre alte Hengst zeigte sich noch immer in toller Kondition und wurde mit einer 8,0 und der Bundesprämie belohnt.


Jacob`s Krönung

[ Bild vergrößern ]

Im Ring der jüngeren Hengste konnte „Kalibo von Clus“ (Z: Fam. Grober, Clus-Bad Gandersheim, B: E. Lunz, Lonnerstadt), ein KC Coyne Connection-Sohn aus der Aisha von Clus, die Konkurrenz hinter sich lassen. In Top-Kondition überstrahlte er die gesamte Gruppe und erhielt ebenfalls die Bundesprämie.


Kalibo von Clus

[ Bild vergrößern ]

An 1b ging hier der Juwel-Sohn „Jackson“ aus der Libelle (Z: Matthias Gattinger, Langenzenn, B: Gestüt Taubergrund, Hausen am Bach). Der 7jährige Hengst startete für den Zuchtverband Bayern. Für die Bundesprämie reichte sein Auftritt leider nicht.


Jackson

[ Bild vergrößern ]

Die vier 1a und 1b platzierten Hengste trafen sich dann im Endring wieder. Sieger wurde hier „Kalibo von Clus". Der erst 5jährige, 111cm große Dunkelfuchs mit schneeweißer Mähne überzeugte durch hervorragenden Typ und Ausdruck sowie Rahmen, Linien und Partien. Seine sehr gute Hengstleistungsprüfung mit 8,55 wurde ebenfalls erwähnt.


Kalibo von Clus in der Siegerrunde

[ Bild vergrößern ]

Kalibos Trab mit klarem Takt und Ablauf und dazu ein sehr guter Schritt rundeten das Bild ab. Über den Sieg freuten sich Familie Lunz aus Lonnerstadt, Bayern, als Besitzer, zusammen mit Familie Grober aus Bad Gandersheim als Züchter, die den Hengst für Familie Lunz vorbereitet und vorgeführt hatte.


Bundessiegerhengst Kalibo von Clus

Als 1. Reservesieger wurde Kalibos Vater „Jo-Co’s KC Coyne Connection“ ausgezeichnet.


Reservesieger Jo-Jo`s KC Coyne Connection

[ Bild vergrößern ]

2. Reservesieger wurde „Jabolo“. Beide Hengste aus dem Pony-Gestüt-Clus (Fam. Grober) in Bad Gandersheim starteten für den Zuchtverband Hannover.

Die Richter lobten das hohe Niveau der gesamten Konkurrenz. Alle Hengste waren sehr gut herausgebracht und in entsprechender Schaukondition, so dass letztlich Nuancen über die Rangierungen entschieden.

Hier die Platzierungen in der Übersicht:
Klasse der älteren Hengste (2003 und älter):
1a Jo-Co’s KC Coyne Connection (s.o.) ZV Hannover, Bundesprämie und 1. Reservesieger
1b Jabolo (s.o.) ZV Hannover, Bundesprämie und 2.Reservesieger
1c Jacob’s Krönung (V: Jacob, M: Gesha, Z.u.B. H. Brandt Wagenfeld) ZV Hannover, Bundesprämie
1d Bajan von Clus (V: Baron, M: Aischa von Clus, Z: Fam. Grober, Bad Gandersheim, B: R. Kellermann, Hausen am Bach) ZV Baden-Württemberg


Bajan von Clus

[ Bild vergrößern ]


1e Gerom vom Schwanenschlag, (V: Granit vom Talhof, M: Grace, Z.u.B. H. Brandt, Wagenfeld) ZV Hannover


Gerom vom Schwanenschlag

[ Bild vergrößern ]


1f Brendan (V: Belmondo, M: Brenda, Z.: W. Firsching, Grettstadt, B: G. Kotzmann, Dettelbach) ZV Bayern


Brendan

[ Bild vergrößern ]



Klasse der Jüngeren Hengste (Jahrgang 2004 bis 2006)
1a Kalibo von Clus (s.o.) ZV Bayern, Bundesprämie und Gesamtsiegerhengst
1b Jackson (s.o.) ZV Bayern
1c Brento (V. Brendan, M: Nelly, Z: W. Firsching, Grettstadt, B: Fam. Frielitz, Korbach) ZV Hessen


Brento

[ Bild vergrößern ]


1d Jolly Jumper vom Talhof (V: Jim vom Talhof, M: Eleonore vom Talhof, Z: K. Heusohn, Gedern-Wenings, B: K: Broschart, Kindsbach) ZV Rheinland-Pfalz-Saar


Jolly Jumper

[ Bild vergrößern ]


1e East-Dikes Joker ( V: Jacob’s Krönung, M: Pepper, Z: S. Scholz, Geversdorf, B: W. Scheele, Osterode) ZV Hannover


East Dikes Joker

[ Bild vergrößern ]

[ zurück zur Übersicht ]


 
Vorsitzende: Gerda Zimmermann, Quantzstr. 74a, 37127 Scheden, Tel.: 05546-1229, Fax: 05546-9995039
Stv. Vorsitzender: Ralf Grober, Clus 1, 37581 Bad Gandersheim, Tel.: 05382-3200
Schatzmeister: Michael Zimmermann, Quantzstr. 74a, 37127 Scheden, Tel.: 05546-1229, Fax: 05546-9995039
Schriftführerin: Alexandra Maier, Haldenstr. 10, 73479 Ellwangen, Tel.: 07961-52706
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Michael Coordes, Esenser Postweg 240a, 26607 Aurich/Langefeld, Tel.: 04947-912090
Sport- und Freizeitwart: Patrick Braun, Hohlstr. 32, 66903 Altenkirchen, Tel. 06386-235

Gestaltung der Seiten durch: Felix Zimmermann und Sascha Knoch
© 2000-2013 by IG Classic e.V.