News
Start

Mitglieder-Bereich
Login / Logout

Die Rasse
Was ist ein Classic-Pony?
Wie kam es zum Classic-Pony?
Fahren
Freizeit
Reiten
Die Interessengemeinschaft

Zucht und Verkauf
Zuchtstättenverzeichnis
Deckhengste
(Mit Archiv für Mitglieder)
Verkaufsangebote
Kaufgesuche

Information
News
Termine
Links
Satzung der IG
classic-shop

Kontakt
Anfragen / Prospektanforderung
Aufnahmeantrag
Impressum




















Dritter Platz in Verden für Classic-Pony-Vierspänner

Eher für die großen Reit- und Springturniere ist die Reiterstadt Verden und die dortige Niedersachsenhalle bekannt. Beim diesjährigen Springturnier der „Verdinale“ brachten einige Pony-Vierspänner die Großpferde zum Schnauben und die Halle zum Toben. Offenbar „zur Auflockerung“ der teilweise mit 150 Startern besetzten Springprüfungen hatte man einen Hallencup für Pony-Vierspänner angesetzt.
Hierzu eingeladen wurde auch Florian Grober mit seinen Classic-Ponys vom Pony-Gestüt-Clus in Bad Gandersheim. Bisher nur selten im Vierspänner und turniermäßig immer im Zweispänner unterwegs, bedeutete dies zunächst fleißiges Üben in der ungemütlichen Winterzeit. Die Ponys bekamen einen Schur am Hals um das übermäßige Schwitzen in dem ja zuerst extrem milden Winter zu verringern. So musste erst einmal ein geeignetes Gespann zusammengestellt werden. Nicht alle Ponys, die im Zweispänner zuverlässig gehen, sind auch im Vierspänner gute Vorderpferde. Genauso mag es manches Hinterpferd nicht, plötzlich ein Pony vor sich zu haben. Es wurde viel probiert und schließlich aus den bekannten Zweispännern ein neues Gespann zusammengestellt: Vorne gingen Jack und Jazz II von Clus, hinten wurde Hengst Jo-Jo’s Gold von Clus zusammen mit Jazz von Clus angespannt. So hoffte das Team vom Pony-Gestüt-Clus, neben den vielen erfahrenen Vierspänner-Fahrern bestehen zu können. Das Ziel lautete: nur nicht Letzter werden!
In der Niedersachsenhalle in Verden ging es dann um rasantes Fahren: ein Parcours aus zwei festen Hindernissen und verschiedenen Kegelpaaren musste in zwei Umläufen gemeistert werden. Die Ansage des Hallensprechers dröhnte, die Musik wurde immer wieder intervallartig hochgedreht und die Zuschauer freuten sich, auch mal richtig Krach machen zu dürfen. Dieses Zusammenspiel war für die Ponygespanne, die nun gerade eine eher ruhige Winterzeit verbringen, eine besondere Herausforderung. Florian mit seinen Classic-Ponys war gleich als zweiter Starter dran und legte eine Top-Zeit hin, die kein anderes Gespann einholen konnte. Im zweiten Umlauf musste er als bisher Bester dann als Letzter starten und hätte mit einer fehlerfreien schnellen Runde den Sieg einfahren können. Leider hatte sich viel Nervosität aufgebaut: es lief nicht mehr ganz rund und wichtige Sekunden gingen verloren. Die anderen Gespanne hatten derweil aus ihren Fehlern in der Vorrunde gelernt und viel aufgeholt. Am Ende reichte es aber noch für den dritten Platz des Classic-Pony-Vierspänners. Völlig zufrieden – und das gesetzte Ziel mehr als erreicht- trat das Team um Florian Grober mit den Classic-Ponys den Heimweg an.

[ zurück zur Übersicht ]


 
Vorsitzende: Gerda Zimmermann, Quantzstr. 74a, 37127 Scheden, Tel.: 05546-1229, Fax: 05546-9995039
Stv. Vorsitzender: Ralf Grober, Clus 1, 37581 Bad Gandersheim, Tel.: 05382-3200
Schatzmeister: Michael Zimmermann, Quantzstr. 74a, 37127 Scheden, Tel.: 05546-1229, Fax: 05546-9995039
Schriftführerin: Alexandra Maier, Haldenstr. 10, 73479 Ellwangen, Tel.: 07961-52706
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Michael Coordes, Esenser Postweg 240a, 26607 Aurich/Langefeld, Tel.: 04947-912090
Sport- und Freizeitwart: Patrick Braun, Hohlstr. 32, 66903 Altenkirchen, Tel. 06386-235

Gestaltung der Seiten durch: Felix Zimmermann und Sascha Knoch
© 2000-2013 by IG Classic e.V.