News
Start

Mitglieder-Bereich
Login / Logout

Die Rasse
Was ist ein Classic-Pony?
Wie kam es zum Classic-Pony?
Fahren
Freizeit
Reiten
Die Interessengemeinschaft

Zucht und Verkauf
Zuchtstättenverzeichnis
Deckhengste
(Mit Archiv für Mitglieder)
Verkaufsangebote
Kaufgesuche

Information
News
Termine
Links
Satzung der IG
classic-shop

Kontakt
Anfragen / Prospektanforderung
Aufnahmeantrag
Impressum




















Hessische Elitestutenschau 2012 und Stutbucheintragungstermin in Alsfeld-Eifa

Alle zwei Jahre veranstaltet der Verband der Pony- und Pferdezüchter Hessen e.V eine Elitestutenschau, die Zuschauern und Züchtern ein "Schaufenster der besten Stuten" bieten soll. Zugelassen sind zwei - zwölfjährige Stuten, die entweder eine Eintragungsnote von 7,5 und besser haben oder entsprechend bei einer Vorbesichtigung beurteilt wurden.
Hervorragende äußere Bedingungen gab es bei der diesjährigen Schau in Alsfeld-Eifa. Die Anlage der Familie Marx bot wie inzwischen gewohnt ein hervorragendes Ambiente, hinzu gab es ein Bilderbuchwetter mit strahlendem Sonnenschein. Die Classic-Ponys traten mit neun Stuten in zwei Altersgruppen sowie einer Stuten-Familie an.
Bei den jüngeren Stuten siegte die erst dreijährige, inzwischen schon vielfach prämierte Ballerina vom Schedetal von PrH Jo-Co`s KC Coyne Connection a.d. St.Pr.St. Baccara vom Schedetal. Die auffällig schöne und sich elegant präsentierende Palominostute zeigte sich mit guter Oberlinie, schöner Halsung und konnte auch mit guten, leichtfüßigen Bewegungen überzeugen. Schon am Vortag gewann sie die hessische Stutbucheintragung mit der höchsten Tagesnote.
Dahinter folgte die großrahmige und typvolle Stallkollegin Farah vom Schedetal (v. Janko vom Schedetal/Justin), die gegenüber der Stutbucheintragung vom Vortag diesmal auch mit deutlich besseren Bewegungen aufwartete. Beide Stuten wurden von der ZG Gerda und Michael Zimmermann aus Scheden vorgestellt.
Der 1c-Preis ging an die typvolle Hellfuchs-Stute Polly, die einen guten Schritt zeigte. Interessanterweise ist die Stute aus der Zucht von Fritz Wiegand, Kefenrod, obwohl deutlich im Classic-Typ stehend, weitgehend aus Original-Shetlandlinien (Kadett/Peter) gezogen.
Dicht dahinter folgte auf 1d die äußerst typvolle und langbeinige Hanny vom Körler Berg (v. Jo-Co`s KC Coyne Connection/Jabolo, Z. + B.: Gunthard Roemer, Körle). Die Stute beeindruckte mit einem hübschen Gesicht und schöner Aufrichtung, sie konnte aber ihr vermutetes Bewegungspotential bei der Präsentation nicht entfalten.
Die 1e Prämierung erhielt die Janko v. Schedetal-Tochter Gitta aus der Zucht von Fritz Wiegand und im Besitz von Nadine Angersbach, Heringen.

Bei den 6jährigen und älteren Stuten siegte die Pr.St. Harriet von Clus von Gunthard Roemer in Körle. Die Stute von Jabolo aus der Hanuta v. Clus zeigte sich mit hübschem Gesicht und guter Halsung und konnte auch mit guten Bewegungen beeindrucken.
Dicht dahinter folgte ebenfalls mit guten Bewegungen die Pr.St. Erika vom Talhof. Die Jim vom Talhof–Tochter aus der St.Pr.St. Elenore v. Talhof wurde von Kurt Heusohn aus Gedern-Wenings vorgestellt.
Den 1c Rang erreicht die St.Pr.St. Farida (Justin/Pierre v. Talhof) der ZG Zimmermann aus Scheden. Die Stute hat ihre Stärken in einem raumgreifenden Schritt.
Schließlich erhielt die Zebro-Tochter Zarin aus der Pr.St. Jutta von Daniela und Dirk Frielitz, Korbach, die 1d-Prämie.

Die anschließende Wahl der Rassen-Siegerin gewann Ballerina vom Schedetal.


Siegerstute Ballerina vom Schedetal Foto: Sylvia K.Brehm

[ Bild vergrößern ]


Reserve-Siegerin wurde die neunjährige Harriet von Clus.


Reservesiegerstute Harriet von Clus

[ Bild vergrößern ]


Zum Abschluss der mit insgesamt 164 Stuten aller Rassen gut beschickten Elite-Schau stellten sich 4 Stutenfamilien verschiedener Rassen dem Richtergremium. Dabei erreichte die Classic-Familie der St.Pr.St. und VES Flamingo mit der Tochter St.Pr.St. Farida und der Enkelin Farah v. Schedetal den 1c-Preis. In der Begründung wurde die klar erkennbare Typverbesserung von Generation zu Generation hervorgehoben. Die Familie wurde von der ZG Zimmermann aus Scheden und der Familie Braun aus Schönenberg-Kübelberg vorgestellt.


Familie der Flamingo

[ Bild vergrößern ]


Urban Braun


Bereits am Tag zuvor fand in Eifa der diesjährige zentrale Stutbucheintragungstermin mit Prämierung für dreijährige Stuten statt. Von den fünf vorgestellten Classic-Stuten erlangten zwei den Titel einer Verbandsprämienstute. Ballerina vom Schedetal von PrH Jo-Co`s KC Coyne Connection a.d. St.Pr.St. Baccara vom Schedetal, Z.+ B.: Gerda und Michael Zimmermann, Scheden ging hier vor Hanny vom Körler Berg (v. Jo-Co`s KC Coyne Connection/Jabolo, Z. + B.: Gunthard Roemer, Körle).
Hinweis: In Hessen gibt es keine Staatsprämienstutenauswahl wie in Hannover oder in Weser-Ems. Zunächst erhalten die Stuten mit einer Eintragung von 7,5 und besser den Titel "Verbandsprämienstute". Falls die Stute bis zum Alter von 7 Jahren zwei Fohlen bekommen und zusätzlich eine Leistungsprüfung vor dem Wagen erfolgreich absolviert hat, erhält sie den Titel "Staatsprämienstute".

Gerda Zimmermann

[ zurück zur Übersicht ]


 
Vorsitzende: Gerda Zimmermann, Quantzstr. 74a, 37127 Scheden, Tel.: 05546-1229, Fax: 05546-9995039
Stv. Vorsitzender: Ralf Grober, Clus 1, 37581 Bad Gandersheim, Tel.: 05382-3200
Schatzmeister: Michael Zimmermann, Quantzstr. 74a, 37127 Scheden, Tel.: 05546-1229, Fax: 05546-9995039
Schriftführerin: Alexandra Maier, Haldenstr. 10, 73479 Ellwangen, Tel.: 07961-52706
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Michael Coordes, Esenser Postweg 240a, 26607 Aurich/Langefeld, Tel.: 04947-912090
Sport- und Freizeitwart: Patrick Braun, Hohlstr. 32, 66903 Altenkirchen, Tel. 06386-235

Gestaltung der Seiten durch: Felix Zimmermann und Sascha Knoch
© 2000-2013 by IG Classic e.V.