News
Start

Mitglieder-Bereich
Login / Logout

Die Rasse
Was ist ein Classic-Pony?
Wie kam es zum Classic-Pony?
Fahren
Freizeit
Reiten
Die Interessengemeinschaft

Zucht und Verkauf
Zuchtstättenverzeichnis
Deckhengste
(Mit Archiv für Mitglieder)
Verkaufsangebote
Kaufgesuche

Information
News
Termine
Links
Satzung der IG
classic-shop

Kontakt
Anfragen / Prospektanforderung
Aufnahmeantrag
Impressum




















Hessische Elitestutenschau 2016

Im Pferdezentrum Alsfeld fand am 26. Juni 2016 die Hessische Elitestutenschau statt. Es handelt sich nicht, wie der Name vermuten lässt, um eine Schau von Stuten, denen aufgrund ihrer Nachzucht der Titel „Elitestute“ von einem Zuchtverband verliehen wurde, sondern um die Elite der in dem hessischen Verband vorhandenen Stuten. Denn zu diesem besonderen züchterischen Ereignis, das im Turnus von vier Jahren ausgerichtet wird, sind zwei- bis zwölfjährige Stuten zugelassen, die entweder eine Eintragungsnote von 7,5 und besser haben oder entsprechend bei einer Vorbesichtigung beurteilt wurden. Deshalb ist es schon ein Erfolg, mit seiner Stute überhaupt dabei sein zu dürfen.

Zu der Schau erwartete der Hessische Verband über 120 Stuten der dort betreuten Pony-, Kaltblut und Spezialpferderassen. Bei den Deutschen Classic-Ponys waren acht Stuten im Alter von zwei bis sieben Jahren gemeldet, die auch alle erschienen. Nach ihren eigenen Worten taten sich die Richter Ralf Johanshon, Ostbevern, und Helmut Lux, Höttingen, schwer, das überaus gute Stutenfeld bei den Classic-Ponys zu rangieren und sie ließen sich auch entsprechend Zeit dafür.

Siegerstute der Classic-Ponys wurde die siebenjährige Ballerina vom Schedetal, die ein Fohlen bei Fuß führt. Sie wiederholte damit ihren Erfolg von der Eliteschau 2012. Harmonie im Körperbau, guter Stutentyp, Korrektheit und taktvolle Bewegungen im Schritt und Trab verhalfen ihr zu dieser Bewertung. Vater der Ballerina ist Jo-Co`s KC Coyne Connection, ihre Mutter ist die Staatsprämienstute Baccara vom Schedetal vom Bundesprämienhengst Jacob`s Krönung. Züchter und Besitzer sind Gerda und Michael Zimmermann aus Scheden.


Siegerstute Ballerina

[ Bild vergrößern ]

An Ib ging die erst zweijährige Pinova aus dem Spessart, deren Potenzial zu großen Hoffnungen berechtigt. Taktvoller Trab und gute altersgemäße Entwicklung wurden bei dieser harmonischen Stute herausgestellt. Wie die Siegerstute stammt auch Pinova von Jo-Co`s KC Coyne Connection ab, der bei der Europa-Hengstschau der IG Classic 2014 überragender Siegerhengst wurde und mit diesen Töchtern seine Qualitäten als Vererber bestätigt. Mutter der Pinova ist die Bundesprämienstute Prinzessin Paula, deren Vater der bewegungsstarke Bundesprämienhengst Pirat S ist. Pinova ist gezogen und steht im Besitz von Simone Glück, Flörsbachtal.


Pinova

[ Bild vergrößern ]

Die an Ic gesetzte Letizia von der Hohen Hardt verzauberte – so die Richter – mit ihrem Augenaufschlag. Ihr schönes Stutengesicht sowie die Harmonie im Körperbau wussten zu gefallen. Die dreijährige Letizia stammt ab von Brento aus der Lucy vom Regenbogen, MV Just in Time, und ist gezüchtet und im Besitz von Sonja Faltin-Hofmann, Netphen.

An Id ging die dreijährige Franka vom Schedetal, die vor allem mit ihrem elastischen, schwungvollen Trab punkten konnte. Ihr Vater, der Prämienhengst Jolly Jumper vom Talhof, war Gesamtsieger der süddeutschen Körung 2007 in Alsfeld, ihre Mutter, die Staatsprämien- und Elitestute Farida, hat Justin zum Vater. Gerda und Michael Zimmermann, Scheden, sind Züchter und Besitzer auch dieser Stute.


Franka

[ Bild vergrößern ]

Es folgte an Ie die Bundesprämienstute Georgina von der Aulisburg, die 2015 bei der FN Bundes- und Europaschau die Klasse der fünfjährigen Stuten überzeugend gewann und Reservesiegerstute der IG Europaschau der jungen Stuten wurde. Die trotz Fohlens ruhige und ausgeglichene Georgina zeigte sich im Trab taktvoll mit viel Schub. Ihr Vater ist der erfolgreiche Fahrsportvererber und Bundesprämienhengst Jabolo, die Mutter Gesa vom Schedetal stammt von John Boy ab. Züchter und Besitzer dieser Stute ist Rainer Wilhelmi, Löhlbach.


Georgina

[ Bild vergrößern ]

Der an If gesetzten zweijährigen Flori vom Schedetal bescheinigten die Richter ein großes Entwicklungspotential. Bei gutem Raumgriff zeigte sie einen aus der Schulter heraus getragenen, taktvollen Trab. Wie die vorherige Stute stammt sie von Jabolo ab, ihre Mutter ist die Farah vom Schedetal vom Prämienhengst Janko vom Schedetal. Züchter der Stute ist die ZG Gerda und Michael Zimmermann, Scheden, Besitzer Urban Braun, Schönenberg/Kübelberg.


Flori

[ Bild vergrößern ]

Nachfolgend mit Ig bewertet wurde die Fiala, die mit ihrem Aussehen und ihren taktvollen Bewegungen im Trab und dem Schub aus der Hinterhand ihren Vater, den Prämienhengst Jolly Jumper vom Talhof, nicht verleugnen kann. Ihre Mutter, die Staatsprämien- und Elitestute Flamingo stammt ab von Pierre vom Talhof. Fiala ist gezogen und im Besitz von Urban Braun, Schönenberg/Kübelberg.


Fiala

[ Bild vergrößern ]

Die Klasse endete mit Ih bei der Stute Farah vom Schedetal (vom Prämienhengst Janko vom Schedetal a. d. Staatsprämien- und Elitestute Farida), deren femininer Ausdruck und der gute Schritt den Richtern gefallen konnten. Züchter und Besitzer von Farah sind Gerda und Michael Zimmermann, Scheden.


Farah

[ Bild vergrößern ]

Gerda Zimmermann

[ zurück zur Übersicht ]


 
Vorsitzende: Gerda Zimmermann, Quantzstr. 74a, 37127 Scheden, Tel.: 05546-1229, Fax: 05546-9995039
Stv. Vorsitzender: Ralf Grober, Clus 1, 37581 Bad Gandersheim, Tel.: 05382-3200
Schatzmeister: Michael Zimmermann, Quantzstr. 74a, 37127 Scheden, Tel.: 05546-1229, Fax: 05546-9995039
Schriftführerin: Alexandra Maier, Haldenstr. 10, 73479 Ellwangen, Tel.: 07961-52706
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Michael Coordes, Esenser Postweg 240a, 26607 Aurich/Langefeld, Tel.: 04947-912090
Sport- und Freizeitwart: Patrick Braun, Hohlstr. 32, 66903 Altenkirchen, Tel. 06386-235

Gestaltung der Seiten durch: Felix Zimmermann und Sascha Knoch
© 2000-2013 by IG Classic e.V.