News
Start

Mitglieder-Bereich
Login / Logout

Die Rasse
Was ist ein Classic-Pony?
Wie kam es zum Classic-Pony?
Fahren
Freizeit
Reiten
Die Interessengemeinschaft

Zucht und Verkauf
Zuchtstättenverzeichnis
Deckhengste
(Mit Archiv für Mitglieder)
Verkaufsangebote
Kaufgesuche

Information
News
Termine
Links
Satzung der IG
classic-shop

Kontakt
Anfragen / Prospektanforderung
Aufnahmeantrag
Impressum




















Hessische Shetland- und Classic-Fohlen- und Stutenschau in Hergersdorf mit Rekordbeteiligung

Nahezu 40 Fohlen der Rassen Shetland, Partbred-Shetland und Deutsches Classic-Pony waren mit ihren Müttern zur Begutachtung durch Zuchtleiter Florian Solle angetreten. Besonders gute Fohlen mit einer Durchschnittsnote von 7,5 und besser erhielten den begehrten Titel „Prämienfohlen“, eine erste Auszeichnung für den späteren erfolgversprechenden züchterischen Einsatz als Deckhengst oder Mutterstute. 7 Classic-Fohlen konnten als „Prämienfohlen“ den Bewertungsring verlassen:

Während im letzten Jahr die Hengstfohlen eine überzeugendere Vorstellung boten, hatten in diesem Jahr die jungen Ponydamen die Nase vorn. Bestes Classic-Fohlen war mit der hohen Wertnote 8,2 Elvira vom Talhof von Pr.H. Jim vom Talhof aus der St.Pr.St. Elenore vom Talhof. Das elegante braune Stutfohlen präsentierte sich mit besonderen Vorzügen im Typ und besten, deutlich unter den Schwerpunkt tretenden Trabbewegungen (Z.+B.: Kurt Heusohn, Gedern-Wenings) . Nur knapp dahinter (Wertnote 8,0) folgte die ebenfalls mit schwebenden Trabbewegungen und guter Gesamtentwicklung beeindruckende Jabolo-Tochter Wenke vom Körler Berg, gezogen aus der Wendy vom Körler Berg (Z.+B.: Gunthard Roemer, Körle). Weitere Prämien-Stutfohlen sind- Emira vom Talhof v. Pr.H. Jim vom Talhof a.d. Pr.St. Evelyn vom Talhof (7,6), Z.+B.: Kurt Heusohn, Gedern-Wenings und- Gunda v. Pr.H. Jo-Jo´s Gold a.d. Gitte (7,5), Z.+B.: Fritz Wiegand, Kefenrod.

Die Hengstfohlen hatten ihre eindeutige Spitze in Jaro v. Jeromé a.d. Pr.St. Fee (Note 7,8). Das kraftvolle Fohlen aus der Zucht und im Besitz von Siegfried Thom, Büdingen-Wolferborn, hatte seine Vorzüge in einer guten Linierung und einem raumgreifenden Schritt. Dahinter folgte mit 7,6 der elegante dunkelbraune Jack Daniels vom Talhof (Pr.H. Jim vom Talhof x Pr.St. Emely vom Talhof, Z.+B.: Kurt Heusohn). Drittes Prämien-Hengstfohlen wurde Jambo von Jeromé a.d. St.Pr.St. Greta (Note: 7,5), das mit akzentuierten Trabbewegungen zu gefallen wusste (Z.+B.: Siegfried Thom, Büdingen).

Weiterhin wurden auf der Schau 13 Stuten in das hessische Hauptstutbuch eingetragen. Auch hier erhielten besonders gute dreijährige Stuten mit einer Wertnote von 7,5 und besser eine Auszeichnung, den Titel „Prämienstute“.

Tagessiegerin war die hübsche Classic-Pony-Stute „Harriet von Clus“ mit der Wertnote 8,0, die von Gunthard Roemer, Körle, kurz zuvor von Ralf Grober, Clus, erworben wurde. Die altersgemäß gut entwickelte Stute präsentierte sich mit hervorragendem Typ, einer guten Linierung und gutem Fundament. Dafür erhielt Gunthard Roemer den Verbands-Ehrenteller des Ponyzuchtverbandes.


Nur Fliegen ist schöner – das höchstbewertete Stutfohlen Elvira vom Talhof in Aktion

[ Bild vergrößern ]


Jaro, bestes Classic-Hengstfohlen der Schau

[ Bild vergrößern ]


Harriet von Clus – Tagessiegerin der Stutbucheintragung

[ Bild vergrößern ]

[ zurück zur Übersicht ]


 
Vorsitzende: Gerda Zimmermann, Quantzstr. 74a, 37127 Scheden, Tel.: 05546-1229, Fax: 05546-9995039
Stv. Vorsitzender: Ralf Grober, Clus 1, 37581 Bad Gandersheim, Tel.: 05382-3200
Schatzmeister: Michael Zimmermann, Quantzstr. 74a, 37127 Scheden, Tel.: 05546-1229, Fax: 05546-9995039
Schriftführerin: Alexandra Maier, Haldenstr. 10, 73479 Ellwangen, Tel.: 07961-52706
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Michael Coordes, Esenser Postweg 240a, 26607 Aurich/Langefeld, Tel.: 04947-912090
Sport- und Freizeitwart: Patrick Braun, Hohlstr. 32, 66903 Altenkirchen, Tel. 06386-235

Gestaltung der Seiten durch: Felix Zimmermann und Sascha Knoch
© 2000-2013 by IG Classic e.V.